State of the Art & Wissen

Die Pharma denkt nicht daran die wirklichen Ursachen für Krebs zu bekämpfen.

Quelle: 
lokalkompass.de
publiziert am: 
Wednesday, 18 March, 2015

Krebs ist schon lange Heilbar
An der University of Alberta in Edmonton, Kanada, wurde bereits im Jahre 2007 eine sichere und wirksame Heilmethode gegen Krebs entdeckt - mit einem Medikament, das zuvor gegen seltene Stoffwechselstörungen angewendet wurde. Doch die Pharmaindustrie zeigt nach wie vor kein Interesse an einer weiteren Forschung.

Der Grund wird in der Nichtpatentierbarkeit des Mittels vermutet. Warum ist das so?
Dieser unglaubliche Schachzug eröffnete Geldgebern (Firmen) und Geldnehmern (Politiker und Forscher) auf einen Schlag neue Möglichkeiten des Geldverdienens. Denn jetzt war es einfach, Politkern und der Öffentlichkeit zu erklären, das wenn man Bluterkrankungen mit Chemotherapien behandeln könnte, dies dann auch mit „anderen Krebserkrankungen" möglich wäre. Somit war der Siegeszug der zelltötenden anstatt zellaufbauenden Therapien nicht mehr aufzuhalten und, gemeinsam mit den schon bekannten Möglichkeiten der Bestrahlungstherapien, glich das Ganze einer Lizenz zum Gelddrucken.

Ursula Kodjoe, Dipl.-Psychologin zu Kindesmisshandlung durch entfremdende Elternteile

Quelle: 
YouTube - YouTube.com, www.endstation-kindeswohl.de
publiziert am: 
Thursday, 21 November, 2013

Veröffentlicht am 08.02.2014

Ursula Kodjoe, Dipl.-Psychologin, systemische Familientherapeutin und Sachverständige bei Familiengerichten in Sorgerechtsverfahren, referierte am 21.11.2013 als Eröffnungsrednerin des 4. Bundeskongresses "Interdisziplinäre Zusammenarbeit im Sorgerechts- und Umgangsverfahren" am OLG Dresden u.a. über psychische Kindesmisshandlung durch ausgrenzende Elternteile und die KIMISS-Studie 2012.

KiMiss-Projekt

Zusammenfassung der Studienergebnisse

Zum vollständigen Bericht gelangen Sie hier.

Video-Beitrag

See video
<h3>zu Kindesmisshandlung durch entfremdende Elternteile </h3> Die Kameraaufzeichnung erfolgte im Rahmen der Recherche- und Dreharbeiten zu dem Dokumentarfilm "Endstation Kindeswohl" (www.endstation-kindeswohl.de) und darf nicht - auch nicht auszugsweise - in anderen Filmen verwendet werden.

Frühe Fremdbetreuung ist für Kinder schädlich

Quelle: 
DIE WELT - welt.de
publiziert am: 
Wednesday, 26 December, 2007

Deutsche Psychoanalytiker warnen in einem Memorandum vor innerseelischen Katastrophen: Ganztägige Trennungen von den Eltern stellen extreme psychische Belastungen für die Kinder dar. Je länger die Fremdbetreuung, desto höhere Werte des Stresshormons Cortisol seien bei den Kindern nachweisbar.
 ZB

Wie unabhängig sind Gutachter?

Quelle: 
Internetseite von Professor Dr. med. Dr. med. habil. Ursula Gresser - ursula-gresser.de
publiziert am: 
Tuesday, 8 April, 2014

Ergebnisse einer Befragung unter 548 medizinischen und psychologischen Sachverständigen in Bayern 2013

Jordan B, Gresser U (2014)
Der Sachverständige 4/2014 vom 08.04.2014; 41: 71-83
Verlag C.H. Beck München

Eine Woche Mama, eine Woche Papa

Quelle: 
ZDF heute.e - heute.de
publiziert am: 
Saturday, 12 July, 2014

von Ulrich Pontes
Was wird mit den Kindern, wenn sich die Eltern trennen? Ein neuer Zusammenschluss von Fachleuten propagiert das Wechselmodell, in dem die Kinder abwechselnd bei Vater und Mutter wohnen. Es gebe aber Widerstände und Vorurteile, die es noch zu überwinden gelte.

Der Normalfall bei Scheidungskindern im deutschen Rechtssystem heißt "Residenzmodell": Die Kinder wohnen bei einem Elternteil, meistens der Mutter, die somit im Alltag die Betreuung übernimmt. Der andere Elternteil zahlt Unterhalt und bekommt ein "Besuchsrecht" – zu ihm kommen die Kinder dann in der Regel jedes zweite Wochenende.

Es entstehen neue Konflikte

Quelle: 
ZEIT-ONLINE - zeit.de
publiziert am: 
Friday, 13 June, 2014

Gleichberechtigung"Es entstehen neue Konflikte"

Warum fallen Männer und Frauen in alte Rollen zurück, wenn das erste Kind geboren ist? Ein Gespräch mit dem Soziologen Michael Meuser Ein Interview von Katrin Hörnlein
Ein Vater trägt sein Kind auf dem Arm.  |  © vandalay/photocase.de
Ein Vater trägt sein Kind auf dem Arm. | © vandalay/photocase.de

DIE ZEIT: Herr Meuser, wie Mütter und Väter die Familienarbeit unter sich aushandeln, ist normalerweise Privatsache. Sie erforschen das in Interviews. Wie viele Paare haben Ihnen einen Einblick gewährt?

Väter und Töchter – die verlorene Beziehung

Quelle: 
VISION; Einsichten und neue Horizonte
publiziert am: 
Friday, 8 February, 2013

Die Psychologin Linda Nielsen arbeitet mit Herzblut an der Veränderung unbegründeter Stereotypen und zeigt, wie lebenswichtig Väter für ihre Töchter sind.

Gina Stepp (GS) von Vision interviewte die Psychologin und Professorin für Jugendpsychologie und Frauenforschung an der Wake Forest University in North Carolina, Linda Nielsen (LN). Sie hat das Buch Embracing Your Father: How to Build the Relationship You Always Wanted with Your Dad (2004) geschrieben und hält eine Lehrveranstaltung mit dem Titel „Väter und Töchter“ ab – seit fast 20 Jahren die Einzige ihrer Art in den USA.

Auf Ungerechtigkeit reagiert unser Gehirn mit Ekel

Quelle: 
Franktfurter Rundschau ONLINE - fr-online.de
publiziert am: 
Tuesday, 5 April, 2011

Evolutionär gesehen ist der Homo sapiens ein soziales Wesen, sagt der Freiburger Professor Joachim Bauer im FR-Interview. Erst die Ressourcenknappheit habe Gewalt und Aggression hervorgebracht.

Ohne Vater bleibt sich der Sohn fremd

Quelle: 
DIE WELT - welt.de
publiziert am: 
Monday, 17 March, 2014

Die Neigung, in einer Familie mit Kindern den Mann für überflüssig zu halten, schadet den Söhnen. Ohne Mann im Haus haben es vor allem Jungen, aber auch Mädchen schwerer, sich gesund zu entwickeln.
Von Walter Hollstein

Kinder brauchen eine sichere Bindung

Quelle: 
rp-online.de
publiziert am: 
Tuesday, 18 February, 2014

Albert Wunsch im Interview
 Linda Hamme
Spricht aus guten Gründen gegen eine staatlich geförderte Fremdbetreuung: Der Neusser Erziehungswissenschaftler Albert Wunsch.
FOTO: Linda Hamme

Syndicate content