Italien [I]

Gericht wollte Sechsjährige holen

Quelle: 
Kurier-ONLINE - kurier.at
publiziert am: 
Wednesday, 24 July, 2013

Großaufmarsch mit Polizei, doch das Kind war nicht zu Hause. Sechsjährige ist mit ihrer Mutter im Urlaub.

Das Aufgebot hätte ebenso gut für einen Schwerverbrecher sein können. Allerdings ging es darum, ein sechsjähriges Mädchen den Händen ihrer 35-jährigen Mutter zu entreißen und dem italienischen Vater zu übergeben. Doch Mutter und Kind waren nicht zu Hause.

Fall Sofia: Kinderrechte mit Füßen getreten

Quelle: 
Kurier-ONLINE - kurier.at
publiziert am: 
Saturday, 5 April, 2014

Doris Povse tauchte unter, um ihre Tochter nicht zu verlieren. Nun hat die Mutter über ihre Flucht vor den Behörden ein Buch geschrieben.

Ex-Pornostar Cicciolina muss sechs Monate in den Knast

Quelle: 
bild.de
publiziert am: 
Thursday, 29 May, 2008

Porno-Star, Politikerin, Skandalnudel – mit ihren schrillen Auftritten sorgt Ilona „Cicciolina“ Staller (56) seit den 70ern immer wieder für Schlagzeilen.

Depression tut laut aktueller Studie doppelt weh

Quelle: 
krone.at
publiziert am: 
Saturday, 19 June, 2010

Depressionen verstärken Schmerzen: Italienische Neurologen haben neue Belege dafür gefunden, dass eine Depression nicht nur die Verarbeitung von Schmerzimpulsen verändert, sondern auch das Schmerzempfinden intensiviert. Die Forscher vermuten, dass für die Verarbeitung von emotionalen Stimmungen im Gehirn teils die gleichen Regionen und Neurotransmitter zuständig sind wie für die Verarbeitung körperlicher Schmerzen.

Mann begeht Selbstmord, Frau erwacht aus Koma

Quelle: 
krone.at
publiziert am: 
Saturday, 22 January, 2005

Ein Familiendrama rührt ganz Italien: Ein 71- jähriger Mann hat aus Verzweiflung über den Gesundheitszustand seiner Frau Selbstmord begangen. Nur wenige Stunden später ist seine 67 Jahre alte Ehefrau aus einem wochenlangen Koma erwacht und hat nach ihrem Mann gefragt. Viele fühlten sich an das tragische Ende von "Romeo und Julia" erinnert.

Italien – Chronik eines Todes

Quelle: 
onlinezeitung24.de
publiziert am: 
Saturday, 24 July, 2010

Der Mythos: "In Italien gibt es doch gar keine Psychiatrien mehr!" oder: "Italien hat seine Psychiatrien doch damals (in Zeiten der ´Reformen´ Mitte der 1970 Jahre – Anm.: A.S.) aufgelöst!" - dieser Mythos hält sich leider immer noch sehr hartnäckig... Ein Todesfall während einer Zwangseinweisung in einer italienischen Psychiatrie letztes Jahr, 2009, beweist mal wieder das Gegenteil. Eine Überwachungskamera zeichnet den Totschlag eines Mannes durch die italienische Psychiatrie auf. - Von Psychiatern und "Pflegepersonal" zu Tode gefoltert: Quelle Attachment 1

Video-Beitrag

See video

Papst bittet Missbrauchsopfer um Vergebung

Quelle: 
tagesschau.de
publiziert am: 
Friday, 11 June, 2010

Es war zwar nicht das erwartete "Mea Culpa", doch sehr nah dran: Papst Benedikt XVI. hat die Opfer der Missbrauchsfälle in der katholischen Kirche um Vergebung gebeten. Er werde alles nur Mögliche tun, um Kinder vor sexueller Belästigung durch Priester zu schützen, erklärte der Papst während einer Messe.

Vatikan beginnt mit Neuordnung der "Legionäre Christi"

Quelle: 
derstandard.at
publiziert am: 
Friday, 22 October, 2010

Kommission soll sich mit Ansprüchen von Opfern gegenüber dem Orden befassen
Der Vatikan beginnt mit der Aufarbeitung des Missbrauchsskandals beim katholischen Orden "Legionäre Christi". Der päpstliche Sonderbeauftragte für die Revision des Ordens, Erzbischof Velasio De Paolis, hat erste Details zur Neuordnung bekanntgegeben. In einem Brief an die Mitglieder der Kongregation stellte De Paolis die Einrichtung einer Kommission in Aussicht, die sich mit Ansprüchen gegenüber dem Orden befassen soll, meldete Kathpress. Ob es sich in diesen Fällen um Entschädigungsforderungen handelt, geht aus dem vom Orden veröffentlichten Schreiben nicht hervor.

"Die Kirche begreift nicht"

Quelle: 
spiegel - online
publiziert am: 
Friday, 26 March, 2010

Nach Bekanntwerden mehrerer Missbrauchsfälle in Diözesen Italiens ermutigte zuletzt der Bischof von Bozen Betroffene, sexuelle Übergriffe anzuzeigen. Kritiker argwöhnen jedoch, dass das Gesetz des Schweigens in der katholischen Kirche stärker sein könnte als der Drang zur Aufklärung.

Syndicate content