Deutschland [D]

Gustl Mollath: Freispruch, der kein Freispruch ist

Quelle: 
strate.net
publiziert am: 
Saturday, 6 September, 2014

Gustl Mollath: Dokumentation
Auszug aus der mündlichen Urteilsbegründung der Richterin:

Verurteilung wegen Rechtsbeugung rechtskräftig

Quelle: 
Landgericht Lüneburg
publiziert am: 
Tuesday, 22 January, 2013

Landgericht Lüneburg

22.01.2013

Verurteilung wegen Rechtsbeugung rechtskräftig

LÜNEBURG. Mit Beschluss vom 11. Dezember 2012 hat der Bundesgerichtshof die Revision des Angeklagten gegen ein Urteil des Landgerichts Lüneburg vom 10. Mai 2012 als unbegründet verworfen, weil ein Rechtsfehler zum Nachteil des Angeklagten nicht festzustellen sei. Das Urteil ist damit rechtkräftig.

Ursula Kodjoe, Dipl.-Psychologin zu Kindesmisshandlung durch entfremdende Elternteile

Quelle: 
YouTube - YouTube.com, www.endstation-kindeswohl.de
publiziert am: 
Thursday, 21 November, 2013

Veröffentlicht am 08.02.2014

Ursula Kodjoe, Dipl.-Psychologin, systemische Familientherapeutin und Sachverständige bei Familiengerichten in Sorgerechtsverfahren, referierte am 21.11.2013 als Eröffnungsrednerin des 4. Bundeskongresses "Interdisziplinäre Zusammenarbeit im Sorgerechts- und Umgangsverfahren" am OLG Dresden u.a. über psychische Kindesmisshandlung durch ausgrenzende Elternteile und die KIMISS-Studie 2012.

KiMiss-Projekt

Zusammenfassung der Studienergebnisse

Zum vollständigen Bericht gelangen Sie hier.

Video-Beitrag

See video
<h3>zu Kindesmisshandlung durch entfremdende Elternteile </h3> Die Kameraaufzeichnung erfolgte im Rahmen der Recherche- und Dreharbeiten zu dem Dokumentarfilm "Endstation Kindeswohl" (www.endstation-kindeswohl.de) und darf nicht - auch nicht auszugsweise - in anderen Filmen verwendet werden.

Familiengerichte: Jedes zweite Gutachten mangelhaft

Quelle: 
DasErste.de-ONLINE - daserste.ndr.de
publiziert am: 
Thursday, 14 August, 2014

von Jasmin Klofta

169.800 Ehen wurden im vergangenen Jahr in Deutschland geschieden. In diesem Jahr werden es ähnlich viele sein. Nicht selten beginnt dann der Kampf ums Kind vor einem Familiengericht. Richter lassen sich meist bei ihrer Entscheidung von Gutachtern helfen. Doch die Gutachten sind vielfach mangelhaft, wie eine Studie jetzt belegt - mit verheerenden Auswirkungen für die Familien.
Familiengerichte: Jedes zweite Gutachten mangelhaft
Sie sind oft Grundlage für richterliche Entscheidungen - doch Gerichtsgutachten weisen häufig gravierende Mängel auf, denn es gibt für ihre Erstellung keine Regeln.

Ohne Vater bleibt sich der Sohn fremd

Quelle: 
Die WELT-ONLNE - welt.de
publiziert am: 
Monday, 17 March, 2014

Die Neigung, in einer Familie mit Kindern den Mann für überflüssig zu halten, schadet den Söhnen. Ohne Mann im Haus haben es vor allem Jungen, aber auch Mädchen schwerer, sich gesund zu entwickeln.

Väter haben kein gutes Image mehr. Die englische Autorin Maureen Green formulierte zeitsymptomatisch: "Ein toter Vater ist Rücksicht in höchster Vollendung." Laut wurde die vaterlose Familie gefeiert – die Mutter-Sohn-, Mutter-Tochter-Beziehung, ohne Mann und ergo auch ohne Gewalt, Tyrannei und Missbrauch.

Auf dem besten Wege in die absolute Verblödung

Quelle: 
DIE WELT - welt.de
publiziert am: 
Tuesday, 5 August, 2014

Der Jugendforscher Bernhard Heinzlmaier beklagt die zunehmende Verdummung der heranwachsenden Generation. Schuld sei ein Bildungssystem, in dem nur nach ökonomischen Aspekten unterrichtet werde.

Nichts für's Leben, sondern für die Wirtschaft lernen wir – das ist die provokante These von Bernhard Heinzlmaier, der seit Jahrzehnten Deutschlands Jugend wissenschaftlich analysiert. Die systematische Verdummung der Jungen, die "mit begrenztem Horizont und engem Herz" in eine unmenschliche Leistungsgesellschaft gedrängt werden, prangert er auch in seinem Buch: "Performer, Styler, Egoisten: Über eine Jugend, der die Alten die Ideale abgewöhnt haben" an. Der 53-Jährige ist Mitbegründer des Instituts für Jugendkulturforschung in Wien.

Wie unabhängig sind Gutachter?

Quelle: 
Internetseite von Professor Dr. med. Dr. med. habil. Ursula Gresser - ursula-gresser.de
publiziert am: 
Tuesday, 8 April, 2014

Ergebnisse einer Befragung unter 548 medizinischen und psychologischen Sachverständigen in Bayern 2013

Jordan B, Gresser U (2014)
Der Sachverständige 4/2014 vom 08.04.2014; 41: 71-83
Verlag C.H. Beck München

Beeinflussung von Gutachtern "Die Strukturen sind teilweise regelrecht mafiös"

Quelle: 
Legal Tribune ONLINE - lto.de
publiziert am: 
Saturday, 5 April, 2014

Beeinflussung von Gutachtern
"Die Strukturen sind teilweise regelrecht mafiös"

Gutachter gelten als die heimlichen Herren des Gerichtsverfahrens. Ihre Befunde sollten deshalb sachlich und unparteiisch ausfallen. Daran weckt eine Studie nun Zweifel: Viele Gutachter seien von den Aufträgen der Gerichte wirtschaftlich abhängig – und jeder Vierte erhalte gelegentlich Signale, welches Ergebnis gewünscht ist. Höchste Zeit für Reformen, meint die Medizinerin Ursula Gresser.

Ein schwarzer Tag für die bayerische Justiz

Quelle: 
Die Welt - welt.de
publiziert am: 
Friday, 11 July, 2014

Zeitdruck, Urlaubswünsche von Richtern, unordentliche Protokolle, widersprüchliche Urteilsbegründungen: Im Mollath-Prozess werden selbst Richter und Staatsanwälte im Zeugenstand plötzlich kleinlaut.

Eine Woche Mama, eine Woche Papa

Quelle: 
ZDF heute.e - heute.de
publiziert am: 
Saturday, 12 July, 2014

von Ulrich Pontes
Was wird mit den Kindern, wenn sich die Eltern trennen? Ein neuer Zusammenschluss von Fachleuten propagiert das Wechselmodell, in dem die Kinder abwechselnd bei Vater und Mutter wohnen. Es gebe aber Widerstände und Vorurteile, die es noch zu überwinden gelte.

Der Normalfall bei Scheidungskindern im deutschen Rechtssystem heißt "Residenzmodell": Die Kinder wohnen bei einem Elternteil, meistens der Mutter, die somit im Alltag die Betreuung übernimmt. Der andere Elternteil zahlt Unterhalt und bekommt ein "Besuchsrecht" – zu ihm kommen die Kinder dann in der Regel jedes zweite Wochenende.

Syndicate content