psychosoziale Entwicklung

BESCHÄMEND - Obdachloser fällt auf den Boden - EXPERIMENT

Quelle: 
eycrass.com
publiziert am: 
Saturday, 4 April, 2015

Was würdest du tun, wenn ein Mann mit Krücken vor die auf den Boden fällt? Und würde es deine Entscheidung beeinflussen wenn dieser Mann offenbar obdachlos ist?

In diesem Experiment geht es um die Frage: Wie stark beeinflussen Äußerlichkeiten das eigene Verhalten? Zunächst fällt ein fein gekleideter Herr zu Boden. Zahlreiche Passanten eilen ihm sofort zur Hilfe, was schön ist mit anzusehen. Doch was passiert, wenn die Person wie ein Obdachloser gekleidet ist?

Video-Beitrag

See video

Auf Ungerechtigkeit reagiert unser Gehirn mit Ekel

Quelle: 
Franktfurter Rundschau ONLINE - fr-online.de
publiziert am: 
Tuesday, 5 April, 2011

Evolutionär gesehen ist der Homo sapiens ein soziales Wesen, sagt der Freiburger Professor Joachim Bauer im FR-Interview. Erst die Ressourcenknappheit habe Gewalt und Aggression hervorgebracht.

Söhne brauchen Väter. Und umgekehrt?

Quelle: 
TagesAnzeiger Online - tagesanzeiger.ch
publiziert am: 
Monday, 10 March, 2014

Eine Analyse von Walter Hollstein. Aktualisiert am 10.03.2014

Heute wachsen Jungen vielfach unter weiblicher Dominanz auf. Sie haben es schwer, ihre Rolle als Mann zu finden. Vor der Familiengründung schrecken sie zunehmend zurück. Eine Renaissance des Vaters ist nötig!

Kinder brauchen eine sichere Bindung

Quelle: 
rp-online.de
publiziert am: 
Tuesday, 18 February, 2014

Albert Wunsch im Interview
 Linda Hamme
Spricht aus guten Gründen gegen eine staatlich geförderte Fremdbetreuung: Der Neusser Erziehungswissenschaftler Albert Wunsch.
FOTO: Linda Hamme

Jungs von heute – verweichlicht und verweiblicht

Quelle: 
Die Welt - welt.de
publiziert am: 
Tuesday, 23 February, 2010

Kleine Männer wollen laut sein, raufen, sich beweisen und trotzdem geliebt werden. Doch dafür ist in der pädagogisch korrekten Frauenwelt von heute kaum noch Platz. Jungs werden mehr und mehr mit weiblichem Verständnis in Watte gepackt, harmonisiert und verweichlicht. Warum eigentlich?
Von Wolfgang Bergmann

Unterstützung für die Kinderseele

Quelle: 
kurier.at
publiziert am: 
Thursday, 17 November, 2011

Warum ist mein Kind immer so zornig? Entwickelt es sich altersgemäß? Wie viel Zeit vor dem Computer ist okay? "Es gibt heute viele neue komplexe Phänomene wie Scheidungen, Alleinerzieher, Übergewicht, Essstörungen oder den Umgang mit dem Internet - Erziehung ist anstrengend. Es ist ganz normal, wenn Eltern überfordert sind. Wir wollen sie unterstützen", erklärt Ulla Konrad, Präsidentin des Berufsverbandes Österreichischer PsychologInnen anlässlich des Tages der Psychologie am kommenden Samstag. Das Motto der Veranstaltung lautet heuer "Auf die Kinder schauen - Verantwortung, Herausforderung, Lebensaufgabe".

Info-Veranstaltung: Schulpsychologen sollen als erste Anlaufstelle Schülern, aber auch Eltern und Lehrern mit Rat und Tat beistehen.

Gute Nachrichten für gestresste Schwangere

Quelle: 
derstandard.at
publiziert am: 
Tuesday, 2 March, 2010

Stress während der Schwangerschaft reduziert "Baby-IQ" - Mutterliebe im Säuglingsalter macht die negativen Folgen hoher Cortisolspiegel wett

Depressionen bei Kindern bleiben oft unerkannt

Quelle: 
krone.at
publiziert am: 
Friday, 3 June, 2011

Weniger häufig als bei Erwachsenen, mit atypischen Symptomen und dadurch wohl auch seltener diagnostiziert werden Depressionen bei Kindern und Jugendlichen. Die Behandlung leide daran, dass in schwereren Fällen wohl eher stationär therapiert werden sollte und in Österreich dafür die Betten fehlen, erklärte der Wiener Kinder- und Jugendpsychiater Christian Kienbacher von der Medizinischen Universität Wien bei den Österreichischen Ärztetagen in Grado.

Väter: Spieler, Glucke, Abenteurer

Quelle: 
diepresse.com
publiziert am: 
Saturday, 11 June, 2011

Männer, die sich auf ihre Kinder einlassen, sind am glücklichsten, sagt eine neue Studie. Wie weit, kann sich jeder selbst aussuchen. Der Gestaltungsspielraum für diese Rolle war noch nie größer.

Bickering couples disrupt infants' sleep patterns and affect child development - new study

Quelle: 
nfm.org.uk
publiziert am: 
Friday, 20 May, 2011

Infants suffer disrupted sleep patterns that can affect their development as a consequence of family feuds, a new study by an international group of researchers has found. The researchers sought to assess the relationship between marital instability—for example, parents who were contemplating divorce—and children’s sleep problems—namely, difficulties getting to sleep or staying asleep. Their inquiry was based, in part, on the possibility that changes in the brain systems involved in how children develop and regulate their sleep patterns reflect the impact of family stress on children.

Syndicate content