Sachverständige & Gutachten

Die PVA hebelte eine Gutachterin vor dem Arbeitsgericht aus

Quelle: 
profil-online - profil.at
publiziert am: 
Thursday, 1 August, 2013

 Sebastian Reich für profil Bild: Sebastian Reich für profil
Plump, aber wirksam ­hebelte die PVA eine ­berühmte Gutachterin vor dem Arbeits- und ­Sozialgericht aus. Ein Justizskandal mit ­unabsehbaren Folgen.
Von Edith Meinhart

Sachverständige unter Druck

Quelle: 
YouTube.com
publiziert am: 
Saturday, 12 October, 2013

Veröffentlicht am 12.10.2013

Seit dem Fall Mollath fragen sich viele: Was sind Gutachten der Justiz wert? "Oft sehr wenig!", sagt die Psychiaterin Hanna Ziegert. Sie arbeitet als Gerichtsgutachterin. Seit sie ihre Kritik öffentlich gemacht hat, ist sie nun selbst in Schwierigkeiten

Video-Beitrag

See video
Veröffentlicht am 12.10.2013 Seit dem Fall Mollath fragen sich viele: Was sind Gutachten der Justiz wert? "Oft sehr wenig!", sagt die Psychiaterin Hanna Ziegert. Sie arbeitet als Gerichtsgutachterin. Seit sie ihre Kritik öffentlich gemacht hat, ist sie nun selbst in Schwierigkeiten

Revolution an deutschen Gerichten - Gutachter müssen künftig ihre Unabhängigkeit beweisen

Quelle: 
FOCUS ONLINE - focus.de
publiziert am: 
Monday, 29 April, 2013

Gutachter und Sachverständige vor Gericht sollen künftig etwaige Zweifel an ihrer Unabhängigkeit selbst ausräumen. Einem entsprechenden Antrag stimmte der Petitionsausschuss des Bundestages nach drei Jahren Beratungen jetzt überraschend zu.

 Gutachter sollen künftig vor Gericht Interessenskonflikte offenlegen

Gutachter und Sachverständige vor Gericht sollen künftig etwaige Zweifel an ihrer Unabhängigkeit selbst ausräumen. Einem entsprechenden Antrag stimmte der Petitionsausschuss des Bundestages nach drei Jahren Beratungen jetzt überraschend zu.

Wer entscheidet kompetenter – die Sachverständigen oder das Jugendamt?

Quelle: 
profil online - profil.at
publiziert am: 
Saturday, 16 August, 2014

Elfriede Hammerl

Unter Beobachtung

Wer entscheidet kompetenter – die Sachverständigen oder das Jugendamt?

Schon wieder so eine Geschichte. Die Frau Doktor*, sagt der Leiter des Jugendamts, sei halt eine Gute. Manchmal käme sie ihm direkt ein bisschen weltfremd vor in ihrem Bemühen, allen gerecht zu werden. Das sieht die Gerichtsgutachterin anders. Ihrer Beschreibung nach ist die Frau Doktor, die im Gerichtsakt KM, also Kindesmutter, heißt, eine manipulative, dramatisierende Person, vor deren schädlichem Einfluss das Kind geschützt werden müsse. Oder eigentlich der Kindesvater. Denn gegen den nehme die KM das Kind ein, und das wird jetzt unterbunden, indem Mutter und Tochter nur noch zwei Stunden in der Woche zusammenkommen dürfen, die Tochter in Begleitung einer Psychologin, die die Mutter-Kind-Gespräche protokolliert und eingreift, wenn die Mutter etwas sagt, was ihr suspekt, also gegen den Vater gerichtet, vorkommt.

Familiengerichte: Jedes zweite Gutachten mangelhaft

Quelle: 
DasErste.de-ONLINE - daserste.ndr.de
publiziert am: 
Thursday, 14 August, 2014

von Jasmin Klofta

169.800 Ehen wurden im vergangenen Jahr in Deutschland geschieden. In diesem Jahr werden es ähnlich viele sein. Nicht selten beginnt dann der Kampf ums Kind vor einem Familiengericht. Richter lassen sich meist bei ihrer Entscheidung von Gutachtern helfen. Doch die Gutachten sind vielfach mangelhaft, wie eine Studie jetzt belegt - mit verheerenden Auswirkungen für die Familien.
Familiengerichte: Jedes zweite Gutachten mangelhaft
Sie sind oft Grundlage für richterliche Entscheidungen - doch Gerichtsgutachten weisen häufig gravierende Mängel auf, denn es gibt für ihre Erstellung keine Regeln.

Wie unabhängig sind Gutachter?

Quelle: 
Internetseite von Professor Dr. med. Dr. med. habil. Ursula Gresser - ursula-gresser.de
publiziert am: 
Tuesday, 8 April, 2014

Ergebnisse einer Befragung unter 548 medizinischen und psychologischen Sachverständigen in Bayern 2013

Jordan B, Gresser U (2014)
Der Sachverständige 4/2014 vom 08.04.2014; 41: 71-83
Verlag C.H. Beck München

Beeinflussung von Gutachtern "Die Strukturen sind teilweise regelrecht mafiös"

Quelle: 
Legal Tribune ONLINE - lto.de
publiziert am: 
Saturday, 5 April, 2014

Beeinflussung von Gutachtern
"Die Strukturen sind teilweise regelrecht mafiös"

Gutachter gelten als die heimlichen Herren des Gerichtsverfahrens. Ihre Befunde sollten deshalb sachlich und unparteiisch ausfallen. Daran weckt eine Studie nun Zweifel: Viele Gutachter seien von den Aufträgen der Gerichte wirtschaftlich abhängig – und jeder Vierte erhalte gelegentlich Signale, welches Ergebnis gewünscht ist. Höchste Zeit für Reformen, meint die Medizinerin Ursula Gresser.

Falsche Befunde: Strafakt um Psychologen ist Fiasko für Justiz

Quelle: 
Salzburger Fenster - salzburger-fenster.at
publiziert am: 
Wednesday, 4 June, 2014

Zwei Richterinnen wollten diesen Strafprozess schon abtreten:  Ein Gutachter soll in Obsorgeverfahren in Salzburg und OÖ zahllose „beliebige“ Befunde erstellt haben.
 Neumayr
Vertrauen in die Justiz. Es schwindet, wenn schlampig oder korrupt gearbeitet wird (hier als Symbolfoto der Testamentsfälscherprozess, der die Justiz in Vorarlberg betraf). In der Salzburger Gutachter-Causa geht es um Willkür und Sorgfaltsverletzung. Foto: Neumayr

Richter signalisieren bei der Auftragsvergabe von Gutachten, welche Ergebnisse sie erwarten

Quelle: 
Der SPIEGEL - spiegel.de
publiziert am: 
Sunday, 30 March, 2014

Jeder vierte Gutachter aus dem medizinischen oder psychologischen Bereich hat in Bayern sogenannte Tendenz-Signale von der Justiz erhalten. Das bedeutet, Richter geben bei der Auftragsvergabe einen Hinweis, welches Ergebnis erwartet wird. Bei Psychologen ist der Anteil derer, die "in Einzelfällen" oder "häufig" solche Signale bekommen haben, noch wesentlich höher als bei Medizinern: Fast jeder zweite psychologische Sachverständige hat offenbar solche Erfahrungen gemacht.

Begutachtung im Familienrecht

Quelle: 
Vater Los! Stoppt eine vaterlose Gesellschaft - vaterlos.eu
publiziert am: 
Thursday, 6 February, 2014

Begutachtung im Familienrecht ablehnen.

Begutachtung im Familienrecht kann nicht erzwungen werden

Eine Begutachtung im Familienrecht kann nicht erzwungen werden. Auf dieses Urteil des Bundesgerichtshofs hatte wir bereits vor kurzem hingewiesen. In einem uns vorliegenden Fall hat sich ein Vater auf dieses Urteil des Bundesverfassungsgerichts gestützt (hier klicken um zum Urteil des Bundesverfassungsgerichts BGH 68/09 zum Thema Zwangsbegutachtung zu gelangen) und dem Familiengericht mitgeteilt das er eine erneute Begutachtung ablehnt. Er verwies darauf hin,das seine Erziehungsfähigkeit nicht in Frage zu stellen sei und wies auf das Urteil des BGH hin, das die Möglichkeiten für den Fall erläutert wenn Eltern sich einer Begutachtung verweigern. Der Vater wies das Familiengericht ebenfalls wiederholt auf die Möglichkeiten hin, die der Richter hat, wenn das Gericht aufgrund fehlender Fachkompetenz einen Sachverständigen zur Entscheidungsfindung heranziehen will. Dem Gericht bleibt in diesem Fall nichts anderes übrig als die Eltern im Beisein des Sachverständigen anzuhören und hierzu das persönliche Erscheinen der Eltern anzuordnen.

Video-Beitrag

See video
Gutachter: Die heimlichen Richter - Panorama 31.10.2012
Syndicate content