Kindesmisshandlung

Wiener Heime: Laut Kinderpsychiater Ernst Berger Gewalt bis in die Neunzigerjahre

Quelle: 
vienna.at
publiziert am: 
Wednesday, 22 February, 2012

Schockierende Details zur Gewalt in den Wiener Heimen offenbarte der Kinderpsychiater Ernst Berger. Durch Gespräche mit Betroffenen fand er heraus, dass dort bis in die Neunzigerjahre “fast systematischer Sadismus” herrschte.

275 Kindesabnahmen in der Steiermark

Quelle: 
stmv1.orf.at
publiziert am: 
Saturday, 15 January, 2011

275 Kindesabnahmen in der Steiermark

In der Steiermark werden den Behörden vermehrt Fälle wegen des Verdachts auf Misshandlung oder Missbrauch von Kindern gemeldet. Im vergangenen Jahr gab es insgesamt 275 Kindesabnahmen.

Fasslabend: "Missbrauch noch allgegenwärtig"

Quelle: 
diepresse.com
publiziert am: 
Thursday, 20 October, 2011

Wien. Nach den Berichten über systematische Misshandlungen und Vergewaltigungen im früheren Kinderheim Schloss Wilhelminenberg fordert Martina Fasslabend, Präsidentin der Kinderschutzorganisation „die möwe“, eine verpflichtende Kinderschutz-Ausbildung für Pädagogen und Erzieher. Übergriffe dieser Art könnten sich jederzeit wieder ereignen, wenn man das typische Verhalten von Kindern, die Opfer von körperlicher, seelischer und sexueller Gewalt wurden, nicht erkenne.

Keinen Deut besser als zur Nazizeit

Quelle: 
geppbloggt.com
publiziert am: 
Wednesday, 2 November, 2011

Was ein einstiger Zögling über Kinderheime vor 50 Jahren in Wien und Niederösterreich erzählt

Sie hielten ihre Tochter (6) in einem Käfig gefangen

Quelle: 
bild.de
publiziert am: 
Wednesday, 4 May, 2011

Brian (29) und Shannon Gore (25) hielten ihre sechsjährige Tochter nach eigene Angaben seit Sommer 2010 in einem selbstgebauten Käfig gefangen. Das unterernährte Kind hatte Liegegeschwüre, der eigenen Kot klebte in den Haaren.

In seiner Verzweiflung aß das am Down-Syndrom leidende Mädchen schon die schuppige Haut seiner eigenen Stirn.

Unfassbar, die grausamen Eltern gaben an, sie hätten ihre Tochter mit der „Käfighaltung“ schützen wollen.

„Niemand wusste von ihr, sie wurde zu Hause geboren. Und Shannon ging niemals zum Arzt“, zitierte die englische „Daily Mail“ den Vater.

Aber wie kamen die Polizisten den grausamen Eltern auf die Spur? Durch Zufall.

Ermittler waren Hinweisen von Einbrüchen in der Gegend nachgegangen, berichtet die „Huffington Post“. Dabei entdeckten sie das eingesperrte Kind.

Polizei fand ausserdem Kinderleiche auf dem Grundstück

Hayes (USA) – Das eigene Kind in einen Käfig gesperrt. Ohne Essen. Ohne Kleidung. Und das über mehrere Monate.

Das ist Amerikas schlimmste Mutter

Quelle: 
bild.de
publiziert am: 
Thursday, 16 February, 2012

16.02.2012 — 14:59 Uhr Madison (USA) – Weggesperrt, geschlagen, gedemütigt: Was muss dieses junge Mädchen für unendliche Qualen erlitten haben! In den USA wurde eine heute 15-Jährige jahrelang von der eigenen Mutter im Keller eingesperrt. Nach sechs Jahren befreite sich der unterernährte Teenager schließlich aus seinem Verlies.

"Menschenverachtende Behandlungen"

Quelle: 
derstandard.at
publiziert am: 
Saturday, 11 February, 2012

Heimkinder wurden früher besonders gerne für Medizin-Experimente herangezogen, schlussfolgert die Vorsitzende der Wilhelminenberg-Kommission

Missbrauch wurde vertuscht

Quelle: 
tt.com
publiziert am: 
Saturday, 22 October, 2011

Gewalt und angebliche Serienvergewaltigungen in Wilhelminenberg. Auch in Tirols Heimen wurden Kinder missbraucht: Das wusste die Politik und hat dennoch alles vertuscht, kritisiert Historiker Horst Schreiber.Von Brigitte Warenski

Syndicate content