Kindesmisshandlung

Familie tyrannisiert: Pensionierter Polizist verurteilt

Quelle: 
nachrichten.at
publiziert am: 
Monday, 3 March, 2014

WIEN. Der Prozess gegen einen pensionierten Chefinspektor der Wiener Polizei, der seiner Ehefrau und seinen drei Töchtern das Leben zur Hölle gemacht haben soll, ist am Montag mit einem bedingten Urteilsspruch zu Ende gegangen.

Familie tyrannisiert: Chefinspektor verurteilt

Quelle: 
wien - ORF.at
publiziert am: 
Monday, 3 March, 2014

Ein pensionierter Chefinspektor der Wiener Polizei, der seine Familie tyrannisiert haben soll, ist am Montag zu zehn Monaten bedingter Haft verurteilt worden. Die Strafe bekam er aber wegen Urkundenfälschung und illegalen Waffenbesitzes.

Phantom-Kinderheim im Schatten der Nazis

Quelle: 
kurier.at
publiziert am: 
Sunday, 13 October, 2013

Letztes Update am 13.10.2013, 08:00

Ehemaligen Erzieherinnen werden Prügel und sexueller Missbrauch vorgeworfen: Alltag im Kinderheim Wimmersdorf.

Zweierreihe, Hand an der Hosennaht, Stillstehen, Schweigen. „Oft sind wir stundenlang so gestanden, und die Erzieherin hat daneben gestrickt“, erinnert sich ein ehemaliger Zögling des Kinderheimes Wimmersdorf. Egal ob draußen, am Fußballplatz oder im Heim. Wenn am Sonntag der Gang zur Kirche angeordnet war, marschierten die knapp 100 Burschen auch in Zweierreihe, den Zeigefinger vor den Lippen. Disziplin und Schweigen.

Missbrauch: Kommission legt Zwischenbericht vor

Quelle: 
derstandard.at/
publiziert am: 
Thursday, 12 April, 2012

Kommission arbeitet systematischen Missbrauch in den 1970ern auf - Bisher 65 Interviews geführt - Fehlende Unterlagen großes Problem

Heim-Opfer spricht von Folter und "Spatzerlkontrollen"

Quelle: 
krone.at
publiziert am: 
Wednesday, 21 March, 2012

Bei diesen Schilderungen liest sich Charles Dickens' Oliver Twist wie ein Kinderbuch von Walt Disney - nach Jahrzehnten des Verdrängens bricht ein Opfer aus einem Wiener Kinderheim jetzt sein Schweigen. Seine Vorwürfe aus Horror- Anstalten von 1962 bis 1969: Fußball- Folter, Sex- Attacken, nächtliche "Spatzerlkontrollen".

Staatsanwaltschaft ermittelt gegen steirisches Kinderheim

Quelle: 
derstandard.at/
publiziert am: 
Tuesday, 20 March, 2012

Kürzlich hatte das Land Steiermark festgestellt, dass die erhobenen Vorwürfe keine Grundlage hätten

Stift Kremsmünster: 45 Missbrauchsmeldungen an Diözesane Kommission

Quelle: 
religion.orf.at
publiziert am: 
Sunday, 4 March, 2012

Das Stift Kremsmünster in Oberösterreich arbeitet die Missbrauchsvorwürfe, die vor rund einem Jahr bekanntgeworden sind, auf. 45 mögliche Opfer haben sich bei der Diözesanen Kommission gegen Missbrauch und Gewalt gemeldet, berichtete Abt Ambros Ebhart in einer Pressekonferenz am Freitag. In vorerst fünf Fällen werden vom Stift Entschädigungen gezahlt, kündigte er an.

Missbrauch in Kremsmünster

Quelle: 
religion.orf.at
publiziert am: 
Thursday, 22 March, 2012

1200 Seiten umfasst der Gerichtsakt, der die Ermittlungen rund um Missbrauchsvorwürfe im oberösterreichischen Stift Kremsmünster beinhaltet. Darin sprechen Opfer von einem „Nachkriegs-KZ“ und einem „Vernichtungslager für Kinderseelen“. Gewalt und sexueller Missbrauch sollen bis in die 90er-Jahre an der Tagesordnung gewesen sein. Gegen zwölf mutmaßliche Gewalttäter wurde ermittelt, in einem Fall soll es nun zur Anklage kommen.

Sexualerziehung ist Kinderschutz

Quelle: 
swissinfo.ch
publiziert am: 
Thursday, 28 October, 2010

Eltern sollen mit ihren Kindern möglichst früh über Sexualität reden. Nicht zuletzt, um Kinder vor sexueller Gewalt zu schützen. Die Eltern bei diesen Gesprächen zu unterstützen, ist das Ziel einer neuen Broschüre.

Experten nehmen Jugendamt Pankow ins Visier

Quelle: 
berliner-kurier.de
publiziert am: 
Wednesday, 15 February, 2012

Weißensee – Nach dem Tod der kleinen Zoe aus Weißensee hat das Jugendamt Pankow die Geschwister der Zweijährigen ins Heim gebracht. Der Mutter, Melanie S. (25), wurde die Vormundschaft entzogen.

Syndicate content