falsche Beweisaussage

Familie tyrannisiert: Wiener Chefinspektor zu zehn Monaten verurteilt

Quelle: 
derStandard.at
publiziert am: 
Monday, 3 March, 2014

Bedingte Strafe wegen Urkundenfälschung und illegalem Waffenbesitz

Wien - Der Prozess gegen einen pensionierten Chefinspektor der Wiener Polizei, der seiner Ehefrau und seinen drei Töchtern das Leben zur Hölle gemacht haben soll, ist am Montag mit einem bedingten Urteilsspruch zu Ende gegangen. Zehn Monate bekam er wegen Urkundenfälschung und illegalen Waffenbesitzes, von den anderen angeklagten Delikte wurde er freigesprochen. Das Urteil ist nicht rechtskräftig.

Familie tyrannisiert? Wiener Chefinspektor verurteilt

Quelle: 
DiePresse.com
publiziert am: 
Monday, 3 March, 2014

Der Mann soll seiner Frau und seinen Töchtern wüst gedroht haben. Verurteilt wurde er aber wegen Urkundenfälschung und illegalen Waffenbesitzes.

03.03.2014 | 16:18 | (DiePresse.com)

Wiener Chefinspektor tyrannisierte Familie

Quelle: 
news.at
publiziert am: 
Monday, 3 March, 2014

Urteil: Zehn Monate. Psychoterror und Schläge auf Tagesordnung. Zuletzt Morddrohung.

Der Prozess gegen einen pensionierten Chefinspektor der Wiener Polizei, der seiner Ehefrau und seinen drei Töchtern das Leben zur Hölle gemacht haben soll, ist am Montag mit einem bedingten Urteilsspruch zu Ende gegangen. Zehn Monate bekam er wegen Urkundenfälschung und illegalen Waffenbesitzes, von den anderen angeklagten Delikte wurde er freigesprochen. Das Urteil ist nicht rechtskräftig.

Familie tyrannisiert: Wiener Chefinspektor zu zehn Monaten verurteilt

Quelle: 
Tiroler Tageszeitung ONLINE - tt.com
publiziert am: 
Monday, 3 March, 2014

Wien (APA) - Der Prozess gegen einen pensionierten Chefinspektor der Wiener Polizei, der seiner Ehefrau und seinen drei Töchtern das Leben zur Hölle gemacht haben soll, ist am Montag mit einem bedingten Urteilsspruch zu Ende gegangen. Zehn Monate bekam er wegen Urkundenfälschung und illegalen Waffenbesitzes, von den anderen angeklagten Delikte wurde er freigesprochen. Das Urteil ist nicht rechtskräftig.

Die Staatsanwältin legte Berufung und Nichtigkeitsbeschwerde ein. Die Verteidigung erbat sich drei Tage Bedenkzeit.

Familie tyrannisiert: Top-Polizist verurteilt

Quelle: 
oe24.at
publiziert am: 
Monday, 3 March, 2014

10 Monate bedingt - Schuldspruch wegen Urkundenfälschung.

Der Prozess gegen einen pensionierten Chefinspektor der Wiener Polizei, der seiner Ehefrau und seinen drei Töchtern das Leben zur Hölle gemacht haben soll, ist am Montag mit einem bedingten Urteilsspruch zu Ende gegangen. Zehn Monate bekam er wegen Urkundenfälschung und illegalen Waffenbesitzes, von den anderen angeklagten Delikte wurde er freigesprochen. Das Urteil ist nicht rechtskräftig.

Die Staatsanwältin legte Berufung und Nichtigkeitsbeschwerde ein. Die Verteidigung erbat sich drei Tage Bedenkzeit.

Pensionierter Chefinspektor der Wiener Polizei terrorisierte seine Familie

Quelle: 
VIENNA ONLINE - vienna.at
publiziert am: 
Sunday, 26 August, 2012

Ein 64-jähriger pensionierter Chefinspektor der Wiener Polizei soll jahrelang seine Familie terrorisiert haben. Ab Dienstag muss er sich deswegen vor dem Straflandesgericht verantworten. Zur Last gelegt werden ihm fortgesetzte Gewaltausübung, Freiheitsentziehung, schwere Nötigung und gefährliche Drohung. Psychoterror und Schläge – etwa mit einer Fliegenklappe und einem Hosenspanner – sollen für die drei Töchter im Alter von acht, elf und 14 Jahren sowie die 42-jährige Ehefrau beinahe auf der Tagesordnung gestanden sein.

Ehemaliger Wiener Chefinspektor tyrannisierte Familie: Zehn Monate bedingt

Quelle: 
VIENNA ONLINE - vienna.at
publiziert am: 
Monday, 3 March, 2014

Am Montagt wurde ein pensionierter Chefinspektor, der seine Ehefrau und seine drei Töchter tyrannisiert haben soll, zu einer bedingten zehnmonatigen Haftstrafe verurteilt.

Zehn Monate bekam er wegen Urkundenfälschung und illegalen Waffenbesitzes, von den anderen angeklagten Delikte wurde er freigesprochen. Das Urteil ist nicht rechtskräftig. Die Staatsanwältin legte Berufung und Nichtigkeitsbeschwerde ein. Die Verteidigung erbat sich drei Tage Bedenkzeit.

Familie tyrannisiert: Pensionierter Polizist verurteilt

Quelle: 
nachrichten.at
publiziert am: 
Monday, 3 March, 2014

WIEN. Der Prozess gegen einen pensionierten Chefinspektor der Wiener Polizei, der seiner Ehefrau und seinen drei Töchtern das Leben zur Hölle gemacht haben soll, ist am Montag mit einem bedingten Urteilsspruch zu Ende gegangen.

Fall Kampusch: Ex- OGH- Präsident droht Anklage

Quelle: 
krone.at
publiziert am: 
Tuesday, 14 January, 2014

Gegen den pensionierten Präsidenten des Obersten Gerichtshofs, Johann Rzeszut, wird wegen falscher Zeugenaussage ermittelt. Der inkriminierte Vorfall hatte sich im Zusammenhang mit dem Fall Kampusch zugetragen. Die Staatsanwaltschaft Linz, die wegen Befangenheitsgründen eingesetzt wurde, hat am Dienstag die Vorwürfe bestätigt, von denen die Wochenzeitung "Falter" in einer Vorabmeldung berichtet.

Katze an Wand genagelt: Richter suspendiert

Quelle: 
kleinezeitung.at
publiziert am: 
Friday, 17 February, 2012

Schwere Vorwürfe gegen einen Grazer Richter: Herr Rat soll im Zuge eines Rosenkrieges seine eigene Katze ertränkt, an die Wand genagelt und einen Einbruch vorgetäuscht haben. Ihm droht Absetzung oder gar Entlassung.

Syndicate content