Heinisch-Hosek, Gabriele (BM)[A]

Jeder fünfte Spitzenjob mit einer Frau besetzt

Quelle: 
diestandard.at
publiziert am: 
Tuesday, 26 July, 2011

Kein Mangel an weiblichen Nachwuchskräften: "Fortschrittsbericht" zeigt kontinuierlichen Anstieg des Frauenanteils

Ferien-Kindergärten: Fördern statt Zwang

Quelle: 
nachrichten.at
publiziert am: 
Tuesday, 26 July, 2011

WIEN. Höchstens fünf Monate im Jahr sollten Kindergärten geschlossen sein, will Wirtschafts- und Familienminister Reinhold Mitterlehner (VP). Zumindest für neu geschaffene Betreuungseinrichtungen will Mitterlehner diese Verpflichtung an die wiedergeplante „Anstoßfinanzierung“ von 15 Millionen Euro durch den Bund koppeln.

Kindergärten haben zu lange Ferien

Quelle: 
kurier.at
publiziert am: 
Monday, 11 July, 2011

Der Kindergarten soll nur mehr zwei Wochen im Jahr geschlossen sein. Davon ist man in Österreich weit entfernt.

Erstes Gespräch zwischen Karl und Heinisch-Hosek

Quelle: 
diestandard.at
publiziert am: 
Friday, 8 July, 2011

Justizministerin auf ÖVP-Linie für gemeinsame Obsorge, Frauenministerin gegen Automatik - Kein Zeitdruck, da Thema erst 2012 am Tapet
Wien - Justizministerin Beatrix Karl und Frauenministerin Gabriele Heinisch-Hosek haben sich am Donnerstag zu einem ersten Gespräch über die geplante Novelle zum Familienrecht und damit auch der Neuregelung der gemeinsamen Obsorge nach Scheidungen getroffen. Dabei sei es um die weitere Vorgangsweise gegangen, so wurden etwa die Kabinette beauftragt, ein gemeinsames Paket zu erarbeiten.

Gesamtpaket pronto

Heinisch-Hosek: Weniger Ferien im Kiga

Quelle: 
oe24.at
publiziert am: 
Tuesday, 5 July, 2011

Heinisch-Hosek: Weniger Ferien im Kiga

Ein Schritt in Richtung Barcelona

Quelle: 
diestandard.at
publiziert am: 
Friday, 3 June, 2011

Millionen stellt der Bund bis 2014 für die Kinderbetreuung zur Verfügung, damit will man sich dem Barcelona-Ziel der EU annähern - Wie das Geld unter den Ländern verteilt werden soll, ist aber noch unklar

Lästig sein sieht anders aus

Quelle: 
diestandard.at
publiziert am: 
Tuesday, 7 June, 2011

Frauenpolitik liegt in Österreich brach - Auch die Frauenministerin füllt das inhaltliche Vakuum der Bundesregierung nicht aus

Scheidungen: Heinisch-Hosek will Besuchspflicht für Väter

Quelle: 
die presse.com
publiziert am: 
Tuesday, 17 May, 2011

Mütter sollen nicht verhindern dürfen, dass das Kind seinen Vater besuchen kann. Aber Väter sollen auch verpflichtet werden, ihr Kind zu besuchen, sagt die Frauenministerin.

Heinisch-Hosek: 200 Millionen extra für Familienförderung

Quelle: 
derstandard.at
publiziert am: 
Friday, 13 May, 2011

Dank nicht abgeholter Steuerbegünstigungen bleiben 200 Millionen Euro für Familien übrig - Frauenministerin Heinisch-Hosek will damit vor allem Kinderbetreuung ausbauen

Syndicate content