Wulz, Janine (GRAS,ÖH) [A]

Krimi um Café Rosa - Grün- Politikerin droht jahrelange Haftstrafe

Quelle: 
Kronen Zeitung - krone.at
publiziert am: 
Tuesday, 17 February, 2015

Krimi um Café Rosa
17.02.2015, 14:44
 APA/Georg Hochmuth
Janine Wulz (29) droht eine Anklage wegen Untreue.
Foto: APA/Georg Hochmuth

500.000 Euro der Österreichischen Hochschülerschaft wurden beim Betrieb des "antikapitalistischen, antiklerikalen" Café Rosa an der Währinger Straße vernichtet. Der Ex- ÖH- Chefin und Grün- Politikerin Janine Wulz drohen nun ein Prozess wegen des Verdachts der Untreue und damit bis zu zehn Jahre Haft. Der Justizminister entscheidet über die Anklage.

Janine Wulz sitzt noch immer in der Landeskonferenz der Wiener Grünen und darf laut Website wien.gruene.at an "strategischen Debatten und Entscheidungen über Projekte" teilnehmen und "entscheiden, wie viel Geld grün- intern wofür ausgegeben wird".

Café Rosa: Ermittlungsbericht im Justizministerium

Quelle: 
derStandard.at
publiziert am: 
Monday, 16 February, 2015

16. Februar 2015, 16:07

Verdacht der Untreue gegen ehemalige ÖH-Vorsitzende Janine Wulz – Ministerium prüft

Gescheitertes Café Rosa hat bereits eine halbe Million Euro verschlungen

Quelle: 
derStandard.at
publiziert am: 
Saturday, 14 February, 2015

Rosa Winkler-Hermaden
14. Februar 2013, 13:39

Seit fast einem Jahr steht das Lokal leer - Die Kosten liegen monatlich bei rund 4.000 Euro und werden aus ÖH-Geldern beglichen
 derstandard.at/stefanie rachbauer  Das Café Rosa ist seit Monaten geschlossen. foto: derstandard.at/stefanie rachbauer Das Café Rosa ist seit Monaten geschlossen.

Chronologie der Zensur

Quelle: 
univie.ac.at
publiziert am: 
Tuesday, 12 April, 2011

Im folgenden nun unkommentiert die Zensur-Anweisungen der ÖH Wirtschaftsreferenten (GRAS/VSSTÖ)

1. Zensur ganzer Artikel:

Oktober 2010

Betroffener Inhalt: Leserbrief

Liebe FvJus!

"Laut, kritisch und stark"

Quelle: 
wienerzeitung.at
publiziert am: 
Wednesday, 29 June, 2011

Wien. Auf den ersten Blick ändert sich nach der Wahl der Exekutive der Österreichischen Hochschülerschaft (ÖH) am Mittwoch nicht viel: Der ÖH-Vorsitz bleibt in linker Frauenhand. Mit 56 von 83 Stimmen setzte sich Janine Wulz (Grüne und Alternative Studenten, Gras) gegen Bernhard Krall (AktionsGemeinschaft, AG) durch. Damit stellen die Gras erneut den ÖH-Vorsitz - wie schon zuvor mit Sigrid Maurer.

Vorsitz-Tausch 2012

Syndicate content